• Home
  • Audi grandsphere concept¹: First-Class-Interieur-Erlebnis

Audi grandsphere concept¹: First-Class-Interieur-Erlebnis

Mit dem Audi grandsphere concept¹ zeigt Audi seine Vision von progressivem Luxus für First-Class-Reisen. Sein Innenraum bietet neue Erlebnismöglichkeiten.

20.09.2021 Text: AUDI AG - Foto: AUDI AG Lesezeit: 8 min

¹Bei dem gezeigten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist.

¹Bei dem gezeigten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist.

Audi grandsphere concept mit geöffneten Türen.
Der neue Audi grandsphere concept² zeigt die Vision von Audi, wie ein Fahrzeug der Zukunft als großzügige Lounge neue Erlebnisse bietet.

²Bei dem gezeigten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist. Die gezeigten automatisierten Fahrfunktionen sind aktuell in der Entwicklung befindliche Technologien, nicht für Serienfahrzeuge verfügbar und arbeiten nur innerhalb von Systemgrenzen. Alle gezeigten Nutzungsmöglichkeiten der technischen Systeme und Funktionen stellen nur ein mögliches Konzept dar und sind von der jeweiligen rechtlichen Regulierung im Land abhängig.

²Bei dem gezeigten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist. Die gezeigten automatisierten Fahrfunktionen sind aktuell in der Entwicklung befindliche Technologien, nicht für Serienfahrzeuge verfügbar und arbeiten nur innerhalb von Systemgrenzen. Alle gezeigten Nutzungsmöglichkeiten der technischen Systeme und Funktionen stellen nur ein mögliches Konzept dar und sind von der jeweiligen rechtlichen Regulierung im Land abhängig.

Um die Vision von Mobilität, für die der neue Audi grandsphere concept² erdacht wurde, zu greifen, muss man sich auf ein kleines Gedankenspiel einlassen, bei dem man sich in eine möglicherweise nicht mehr allzu ferne Zukunft der Mobilität versetzt. Eine Zukunft, in der Fahrzeuge auf Wunsch automatisiert fahren² und so den Insassen ganz neue Möglichkeiten eröffnen.

 

Als zweites von drei „Sphere“-Konzeptfahrzeugen fokussiert der vollelektrische Audi grandsphere concept² auf die Transformation vom klassischen Cockpit in eine großzügige Lounge. Sobald der Audi grandsphere concept² in den automatisierten Modus² wechselt, Lenkrad und Pedalerie zurückfahren, eröffnen sich für alle Passagiere Möglichkeiten, die gewonnene Freiheit an Bord für individuell gestaltbare Erlebnisse zu nutzen: Kommunikation oder Entspannung, Arbeit oder den Rückzug in eine Privatsphäre. So setzt der Audi grandsphere² die Idee des „Experience Device“, die der Audi skysphere concept² angestoßen hat, konsequent weiter fort.

First-Class-Komfort

Daher fokussiert die Gestaltung beim Audi grandsphere² auf das Interieur, den Fahrgastraum, und ordnet technische Anforderungen nicht mehr dem Erlebnis der Insassen unter. Deren Bedürfnisse gestalten den Raum, die Architektur und die Funktionen. Die Türen des Audi grandsphere² öffnen gegenläufig, eine B-Säule gibt es nicht. So erwartet Passagiere schon beim Einsteigen die gesamte Weite des Innenraums.

²Bei dem gezeigten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist. Die gezeigten automatisierten Fahrfunktionen sind aktuell in der Entwicklung befindliche Technologien, nicht für Serienfahrzeuge verfügbar und arbeiten nur innerhalb von Systemgrenzen. Alle gezeigten Nutzungsmöglichkeiten der technischen Systeme und Funktionen stellen nur ein mögliches Konzept dar und sind von der jeweiligen rechtlichen Regulierung im Land abhängig.

²Bei dem gezeigten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist. Die gezeigten automatisierten Fahrfunktionen sind aktuell in der Entwicklung befindliche Technologien, nicht für Serienfahrzeuge verfügbar und arbeiten nur innerhalb von Systemgrenzen. Alle gezeigten Nutzungsmöglichkeiten der technischen Systeme und Funktionen stellen nur ein mögliches Konzept dar und sind von der jeweiligen rechtlichen Regulierung im Land abhängig.

Blick in den Innenraum des Audi grandsphere.
Die Weite des Innenraums empfängt Passagiere durch gegenläufig öffnende Türen schon beim Einsteigen. Der Audi grandsphere² wirkt wie eine großzügige Lounge. Im automatisierten Fahrmodus² fahren Lenkrad und Pedalerie hinter Abdeckungen zurück.

²Bei dem gezeigten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist. Die gezeigten automatisierten Fahrfunktionen sind aktuell in der Entwicklung befindliche Technologien, nicht für Serienfahrzeuge verfügbar und arbeiten nur innerhalb von Systemgrenzen. Alle gezeigten Nutzungsmöglichkeiten der technischen Systeme und Funktionen stellen nur ein mögliches Konzept dar und sind von der jeweiligen rechtlichen Regulierung im Land abhängig.

²Bei dem gezeigten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist. Die gezeigten automatisierten Fahrfunktionen sind aktuell in der Entwicklung befindliche Technologien, nicht für Serienfahrzeuge verfügbar und arbeiten nur innerhalb von Systemgrenzen. Alle gezeigten Nutzungsmöglichkeiten der technischen Systeme und Funktionen stellen nur ein mögliches Konzept dar und sind von der jeweiligen rechtlichen Regulierung im Land abhängig.

Als radikal lässt sich dabei der Wechsel der Komfortzone beschreiben: Im automatisierten Fahrbetrieb² verschwinden Lenkrad und Pedalerie, die vordere Sitzreihe des 2+2-Sitzers ist nicht vornehmlich der Fahraufgabe untergeordnet und bietet die Großzügigkeit und den Platz, den man bislang eher vom Fond vergleichbarer Limousinen gewohnt ist. Es sind die beiden vorderen Sitze, die für den First-Class-Komfort und -Raum ausgelegt sind. Die Positionen dieser Sitze sind für die jeweilige Anwendung optimiert: In aufrechter Position lässt sich der Audi grandsphere² ergonomisch angenehm gewohnt über Lenkrad und Pedalerie steuern. Übergibt man die Fahraufgabe an das automatisierte System², lässt sich die Lehne auf eine Neigung von bis zu 60 Grad zurückkippen, um eine komfortable Ruheposition einzunehmen. In die Lehne integriert sind sowohl Auslässe für gefilterte und klimatisierte – auf Wunsch sogar aromatisierte – Luft sowie Lautsprecher, die – für andere Fahrgäste unhörbar – eine private Klangzone erlauben.

²Bei dem gezeigten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist. Die gezeigten automatisierten Fahrfunktionen sind aktuell in der Entwicklung befindliche Technologien, nicht für Serienfahrzeuge verfügbar und arbeiten nur innerhalb von Systemgrenzen. Alle gezeigten Nutzungsmöglichkeiten der technischen Systeme und Funktionen stellen nur ein mögliches Konzept dar und sind von der jeweiligen rechtlichen Regulierung im Land abhängig.

²Bei dem gezeigten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist. Die gezeigten automatisierten Fahrfunktionen sind aktuell in der Entwicklung befindliche Technologien, nicht für Serienfahrzeuge verfügbar und arbeiten nur innerhalb von Systemgrenzen. Alle gezeigten Nutzungsmöglichkeiten der technischen Systeme und Funktionen stellen nur ein mögliches Konzept dar und sind von der jeweiligen rechtlichen Regulierung im Land abhängig.

Beim Audi grandsphere concept¹ sind die beiden vorderen Sitze für First-Class-Komfort und First-Class-Raum ausgelegt.

  

¹Bei dem gezeigten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist.

¹Bei dem gezeigten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist.

Neue Erlebnisse im Innenraum

Bietet das Interieur möglichst viel Komfort für die individuellen Bedürfnisse der Mitfahrenden, sollen die digitalen Komponenten des Audi grandsphere concept² die Zeit an Bord besonders effizient und entspannend gestalten. Noch bevor man Platz genommen hat, identifiziert der Audi grandsphere² seine Passagiere mittels Gangerkennung und begrüßt sie mit einer individuellen Inszenierung der Anzeigen und des Ambientelichts. Die Sitzpositionen und zahlreiche persönliche Komfortfeatures werden automatisch eingestellt.

 

Mit Audi eigenen Services sowie durch die Integration von digitalen Diensten werden alltägliche Aufgaben jenseits der Fahrt im Hintergrund erledigt. So holt der automatisiert fahrende² Audi grandsphere² seine Passagiere bereits mit Informationen zum aktuellen Reiseziel ab und kümmert sich selbstständig um einen Parkplatz und das Laden. Ebenso greift das Infotainment die zuletzt genutzten Services – zum Beispiel auf einem gekoppelten Smartphone – auf und führt den Dienst nahtlos im Fahrzeug fort.

 

Zudem werden bereits genutzte Musik- und Videoprovider nahtlos vom Mobile Device in das neu gedachte „Experience Device“ importiert. So wird etwa für den/die Beifahrer_in das eben noch am Tablet gestreamte Video automatisch über die rechte Anzeigefläche im Audi grandsphere concept² weiter abgespielt, während auf der linken Seite die Projektionsfläche die Anzeige der vor dem Einstieg gelesenen Nachrichten übernimmt. Durch dieses zunehmende Verschmelzen von individueller Lebenswelt und Mobilität definiert Audi progressiven Luxus der Zukunft. Dazu gehört auch, dass der Audi grandsphere concept² komplett auf Bildschirme und klassische Rundinstrumente verzichtet. Die Insassen sind von beruhigenden reduzierten Holzflächen umgeben. Digital Detox im hochgradig digitalisierten Fahrzeug – kein Widerspruch, sondern Ausdruck von persönlichem Freiraum.

²Bei dem gezeigten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist. Die gezeigten automatisierten Fahrfunktionen sind aktuell in der Entwicklung befindliche Technologien, nicht für Serienfahrzeuge verfügbar und arbeiten nur innerhalb von Systemgrenzen. Alle gezeigten Nutzungsmöglichkeiten der technischen Systeme und Funktionen stellen nur ein mögliches Konzept dar und sind von der jeweiligen rechtlichen Regulierung im Land abhängig.

²Bei dem gezeigten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist. Die gezeigten automatisierten Fahrfunktionen sind aktuell in der Entwicklung befindliche Technologien, nicht für Serienfahrzeuge verfügbar und arbeiten nur innerhalb von Systemgrenzen. Alle gezeigten Nutzungsmöglichkeiten der technischen Systeme und Funktionen stellen nur ein mögliches Konzept dar und sind von der jeweiligen rechtlichen Regulierung im Land abhängig.

Passagiere im Audi grandsphere.
Übernimmt der/die Fahrende aus dem automatisierten Fahrmodus² wieder die Fahraufgabe, fährt der Sitz nach vorn, und das Lenkrad erscheint aus der Abdeckung wieder in Griffweite.

²Bei dem gezeigten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist. Die gezeigten automatisierten Fahrfunktionen sind aktuell in der Entwicklung befindliche Technologien, nicht für Serienfahrzeuge verfügbar und arbeiten nur innerhalb von Systemgrenzen. Alle gezeigten Nutzungsmöglichkeiten der technischen Systeme und Funktionen stellen nur ein mögliches Konzept dar und sind von der jeweiligen rechtlichen Regulierung im Land abhängig.

²Bei dem gezeigten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist. Die gezeigten automatisierten Fahrfunktionen sind aktuell in der Entwicklung befindliche Technologien, nicht für Serienfahrzeuge verfügbar und arbeiten nur innerhalb von Systemgrenzen. Alle gezeigten Nutzungsmöglichkeiten der technischen Systeme und Funktionen stellen nur ein mögliches Konzept dar und sind von der jeweiligen rechtlichen Regulierung im Land abhängig.

Progressive intuitive Bedienung

Erst durch Aktivierung, zum Beispiel durch einen Fingerzeig, erscheinen Anzeigen, die auf diese Holzflächen projiziert werden – je nach Fahrzustand automatisiert² oder manuell, über die gesamte Innenbreite verteilt oder getrennt für linken und rechten Sitz. Befindet sich der Audi grandsphere² im automatisierten Fahrmodus², lassen sich die Projektionsflächen auch als Bildschirm für Infotainment-Inhalte oder als Screen für Videokonferenzen nutzen. Zusätzlich ist für das schnelle Umschalten von Inhalten – etwa von Musik zur Navigation – unterhalb der Projektionsfläche eine Sensor Bar integriert. Diese zeigt alle Funktionen und Applikationen an, die im Auto aktiv sind. Icons für die jeweiligen Menüs leuchten dabei auf.

 

Nahe dem Türausschnitt an der Innenverkleidung befindet sich das MMI touchless response. Übernimmt der/die Fahrende aktiv Lenkrad und Fahrkontrolle, sitzt also relativ weit vorn im Innenraum, können darüber per Drehring und Tasten diverse Funktionsmenüs angewählt werden. Im automatisierten Fahrbetrieb² mit entsprechend nach hinten gefahrenen Vordersitzen kommt eine Kombination aus Blickerkennung und Gestensteuerung zum Einsatz.

 

Ein aufs Auge gerichteter Sensor erkennt dann an der Blickrichtung, wenn die Bedieneinheit zum Einsatz kommen soll. Die Passagiere können, ohne sich vorzubeugen, durch Handbewegungen das System bedienen – auch komplett ohne Berührung. Ob Eyetracking, Gesten- oder Sprachsteuerung, Handschrifteingabe und Berührung, für alle Bedienmodi im Audi grandsphere concept² gilt: Das System stellt sich auf die jeweiligen Nutzer ein und lernt deren Präferenzen sowie häufig genutzte Menüs – und kann auf dieser Basis nicht nur rudimentär ausgeführte Befehle sinnvoll ergänzen, sondern auch selbst individuelle Vorschläge machen.

²Bei dem gezeigten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist. Die gezeigten automatisierten Fahrfunktionen sind aktuell in der Entwicklung befindliche Technologien, nicht für Serienfahrzeuge verfügbar und arbeiten nur innerhalb von Systemgrenzen. Alle gezeigten Nutzungsmöglichkeiten der technischen Systeme und Funktionen stellen nur ein mögliches Konzept dar und sind von der jeweiligen rechtlichen Regulierung im Land abhängig.

²Bei dem gezeigten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist. Die gezeigten automatisierten Fahrfunktionen sind aktuell in der Entwicklung befindliche Technologien, nicht für Serienfahrzeuge verfügbar und arbeiten nur innerhalb von Systemgrenzen. Alle gezeigten Nutzungsmöglichkeiten der technischen Systeme und Funktionen stellen nur ein mögliches Konzept dar und sind von der jeweiligen rechtlichen Regulierung im Land abhängig.

Ausblick in die Zukunft: Der Audi grandsphere concept¹ trägt das Audi Design der digitalen Transformation.

  

¹Bei dem gezeigten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist.

¹Bei dem gezeigten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist.

Audi grandsphere concept von vorn.
Der markentypische Audi Singleframe wird hinter einer transparenten Abdeckung von innen angeleuchtet.

Bei dem gezeigten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist.

Bei dem gezeigten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist.

Design einer neuen Zeit

Der Audi grandsphere concept¹ gibt darüber hinaus einen Ausblick auf eine neuartige Interpretation des Audi Markengesichts. Der Audi typische Singleframe ist als flaches Hexagon ausgeformt. Seine Innenflächen, hinter einer transparenten Abdeckung liegend, werden im Fahrbetrieb indirekt von oben angeleuchtet. Dies ergibt eine markante, überaus plastisch strukturierte Optik. Die oberhalb des Singleframes platzierten Scheinwerfereinheiten zitieren dabei das Markenlogo. Sie vergrößern und isolieren die Schnittfläche von zwei der vier Audi Ringe zu einer Pupille. Das Ergebnis ist eine neue, unverwechselbare digitale Lichtsignatur. Dabei lassen sich die Leuchtflächen je nach Funktion als Tagfahrlicht oder als dynamisch inszenierter Blinker – abhängig von der Verkehrssituation – in der Größe anpassen. Die gleiche Grafik findet sich auch in den hinteren Leuchteinheiten – ein weiteres signifikantes Merkmal des Audi Lichtdesigns.

¹Bei dem gezeigten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist.

¹Bei dem gezeigten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist.

Heck des Audi grandsphere concept¹.
Der dynamisch abfallende Bogen der Dachlinie weist den Audi grandsphere¹ als Vertreter der Audi Sportback Tradition aus.

¹Bei dem gezeigten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist.

¹Bei dem gezeigten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist.

Mit Audi die Zukunft erleben

Mit Audi die Zukunft erleben

Die Zukunft zu gestalten ist für Audi Ausdruck einer Haltung. Nirgendwo wird diese Haltung so greifbar wie in den Studien und Konzeptfahrzeugen¹ der Marke. Hier zeigt Audi: Die Mobilität von morgen ist faszinierend und spannend.

Mehr erfahren

¹Bei dem gezeigten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist.

¹Bei dem gezeigten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist.

Ihr Browser scheint nicht aktuell zu sein. Eventuell funktioniert unsere Website nicht optimal.
Die meisten Browser (nicht jedoch MS Internet Explorer 11 und älter) funktionieren dennoch problemlos.

Wir empfehlen Ihnen ein Update Ihres Webbrowsers!
Die jeweils neueste Version kann überall im Internet ein gutes Ergebnis sicherstellen.

Danke für Ihren Besuch und viel Spaß.

Ihr Audi Team