• Home
  • Fortschritt auf allen Ebenen

Fortschritt auf allen Ebenen

Um den neuen vollelektrischen Audi RS e-tron GT in Szene zu setzen, hat sich Audi innovativer Filmtechnik bedient.

24.06.2021 Text: Angus Frazer - Foto: Francis Boyter - Film: Sébastien Grousset Lesezeit: 4 min

Audi RS e-tron GT: Stromverbrauch kombiniert*: 20,2–19,3 kWh/100km (NEFZ); 22,5–20,6 kWh/100km (WLTP)CO₂-Emissionen kombiniert*: 0 g/km

Audi RS e-tron GT: Stromverbrauch kombiniert*: 20,2–19,3 kWh/100km (NEFZ); 22,5–20,6 kWh/100km (WLTP)CO₂-Emissionen kombiniert*: 0 g/km

Der Audi RS e-tron GT ist auf einem Monitor zu sehen.
Neue Technologie macht’s möglich: Der neue Audi RS e-tron GT wurde in einem Studio in London inszeniert, nicht in der Wüste.

Audi RS e-tron GT: Stromverbrauch kombiniert*: 20,2–19,3 kWh/100km (NEFZ); 22,5–20,6 kWh/100km (WLTP)CO₂-Emissionen kombiniert*: 0 g/km

Audi RS e-tron GT: Stromverbrauch kombiniert*: 20,2–19,3 kWh/100km (NEFZ); 22,5–20,6 kWh/100km (WLTP)CO₂-Emissionen kombiniert*: 0 g/km

„Mach es, so gut du kannst, bis du es besser weißt. Wenn du es besser weißt, mach es besser.“ Mit diesen Worten brachte die US-amerikanische Lyrikerin und Schriftstellerin Maya Angelou das Wesen des menschlichen Fortschritts auf den Punkt.  Genau diese Interpretation des Fortschrittsgedankes hat die Audi über die Jahre hinweg immer wieder angetrieben, zum Erfolg geführt. Sei es auf den Rennstrecken der 1930er-Jahre, mit den legendären Silberpfeilen der Auto Union; auf den mit Schnee, Eis, Schotter und Asphalt bedeckten Pisten der Rallye-Weltmeisterschaften, den Rundkursen der DTM und in den langen Nächten der 24 Stunden Rennen. Nicht weniger engagiert trieb und treibt man die Entwicklung der Serienmodelle voran. Bestes Beispiel: der neue Audi RS e-tron GT.

Audi RS e-tron GT: Stromverbrauch kombiniert*: 20,2–19,3 kWh/100km (NEFZ); 22,5–20,6 kWh/100km (WLTP)CO₂-Emissionen kombiniert*: 0 g/km

Audi RS e-tron GT: Stromverbrauch kombiniert*: 20,2–19,3 kWh/100km (NEFZ); 22,5–20,6 kWh/100km (WLTP)CO₂-Emissionen kombiniert*: 0 g/km

Der Audi RS e-tron GT steht in einem Filmstudio vor einem Greenscreen.
Eindrucksvolle Präsenz im Studio: der Audi RS e-tron GT vor dem Greenscreen.

Audi RS e-tron GT: Stromverbrauch kombiniert*: 20,2–19,3 kWh/100km (NEFZ); 22,5–20,6 kWh/100km (WLTP)CO₂-Emissionen kombiniert*: 0 g/km

Audi RS e-tron GT: Stromverbrauch kombiniert*: 20,2–19,3 kWh/100km (NEFZ); 22,5–20,6 kWh/100km (WLTP)CO₂-Emissionen kombiniert*: 0 g/km

Marc Lichte, Leiter Audi Design, bezeichnet den neuen Audi RS e-tron GT unter anderem als „den schönsten Audi aller Zeiten“. Für ihn war der Gran Turismo ein absolutes Herzensprojekt. Und so ist es nur konsequent, dass sich Audi für das vielleicht wichtigste Auto, das man je gebaut hat, in Sachen Inszenierung etwas ganz besonderes überlegt hat. Auch dabei lautete die Frage: „Wie können wir die Messlatte noch höher legen?“

 

Ein Teil der Antwort ist die avantgardistische Herangehensweise an den Werbe-Clip, der in einem Londoner Studio erschaffen wurde. Kinofreunde kennen heute die Greenscreen-Technik, die auf dem in den 1930er-Jahren erfundenen Bluescreen-Verfahren aufsetzt. Dabei agieren Schauspieler vor einer grünen Leinwand und der Hintergrund wird nachträglich in Form von computergenerierten Bildern (CGI) eingefügt. Eine clevere Lösung, die von allen Beteiligten – dem Regisseur, den Schauspielern, den Kameraleuten und der Crew – allerdings viel Abstraktionsvermögen erfordert.

 

In dem Studio, in dem der Audi RS e-tron GT vor der Kamera steht, bricht die Crew mit der gelernten Methode. Auf einem Kameramonitor sieht man einen Schauspieler über eine kleine Fläche Sand gehen, der allerdings wirklich im Studio vor dem Greenscreen liegt. Auf einem anderen spaziert er durch eine weitläufige CGI-Wüste. Beides passiert gleichzeitig, in Echtzeit – ohne, dass der Regisseur wochenlang auf das nachträgliche Einfügen der virtuellen Welt warten muss.

Audi RS e-tron GT: Stromverbrauch kombiniert*: 20,2–19,3 kWh/100km (NEFZ); 22,5–20,6 kWh/100km (WLTP)CO₂-Emissionen kombiniert*: 0 g/km

Audi RS e-tron GT: Stromverbrauch kombiniert*: 20,2–19,3 kWh/100km (NEFZ); 22,5–20,6 kWh/100km (WLTP)CO₂-Emissionen kombiniert*: 0 g/km

Auf zwei Bildschirmen ist zu sehen, wie ein Schauspieler gleichzeitig auf echtem Sand im Studio geht und durch eine Wüste zu spazieren scheint.
Zauberei auf zwei Bildschirmen: Ein Schauspieler geht auf echtem Sand und gleichzeitig durch eine CGI-Wüste.

An der Realisierung sind eine Menge Fachleute und Firmen beteiligt, darunter der Regisseur Sébastien Grousset und Special Effects Supervisor Coke Ferreiro. Zusammen haben sie Outland gegründet, ein Startup, das sich auf die Verschmelzung von virtuellen und physischen Welten in Echtzeit spezialisiert hat. „Wir nutzen eine Technologie, die sich im Bereich der Computerspiele etabliert hat, das weltweit wohl modernste Tool für 3D-Visualisierung in Echtzeit“, erklärt Grousset. „Das ist ein echter Gamechanger. Damit kann ein Regisseur in die CGI-Welt eintauchen und den Film praktisch im Vorhinein visualisieren. Man muss nicht mehr auf die Erstellung zusätzlicher Bilder warten, sondern hat alles unmittelbar vor Augen.“

 

Komplett fertigstellen kann die Crew den Film am Set natürlich trotzdem nicht. Bis das Endergebnis steht, bedarf es nach wie vor einer Nachbearbeitung. Die CGI-Hintergründe sind in niedriger Auflösung jedoch schon vorhanden. Und mithilfe dieser Hintergründe kann das Post-Production-Team viel besser visualisieren, was noch zu machen ist, als das mit einfachem Greenscreen-Filmmaterial möglich wäre. „Als Regisseur kann man damit den Film von vornherein nach seinen Vorstellungen drehen. Man führt so Regie, als wäre man in der echten Welt. Der einzige Unterschied ist, dass man dabei um sechs Uhr früh im Schlafanzug im Studio steht und nicht in der Wüste“, lacht Grousset.

Wir glauben, dass unser Ansatz gut zur Audi Vision von einer nachhaltigeren Zukunft passt.“

Coke Ferreiro

Der Audi e-tron GT auf dem Bildschirm mit Schauspieler und vor einem Low-Res-CGI-Hintergrund.
Eine neue Art, Welten zu erschaffen: Das Auto aus der Sicht des Regisseurs beim Filmen – ein CGI-Hintergrund ist in niedriger Auflösung bereits eingefügt.

„Mit einer Superbrand wie Audi und einem Supersportwagen wie dem neuen e-tron GT zu arbeiten, ist grandios“, sagt Ferreiro. „Wir glauben, dass unser Ansatz gut zur Audi Vision von einer nachhaltigeren Zukunft passt, denn wir müssen die Crew und die Ausrüstung nicht quer durch die Welt bewegen. Unsere Arbeitsweise ist viel agiler und effizienter. Was wir hier mit der zukunftsweisenden Vision von Audi erschaffen, wird großen Einfluss haben auf die Art, wie Werbeclips künftig gedreht werden.“

 

Und die Technologie zielt nicht nur darauf ab, die Produktion von High-End-Filmen zu verändern. Ferreiro und Grousset schwebt noch etwas Anderes vor. „Wir träumen davon, die Produktion von Filmen zu demokratisieren. Wir wollen jedem die kreativen Mittel dafür an die Hand geben, indem wir die Technologie als App für Smartphones verfügbar machen. Damit kann dann jeder tolle eigene Inhalte mit fantastischen Hintergründen erschaffen“, schwärmt Ferreiro. Natürlich erfordert auch diese neue Art des Filmschaffens, egal wie revolutionär, immer noch Menschen mit Vorstellungskraft, Kreativität und Ambition. Was man auch tut im Leben – ob man ein neues, wegweisendes Elektroauto entwickelt oder auf dem Smartphone aus Spaß einen Film für Freunde dreht: Man kann immer noch einen Schritt weiter gehen. Und auch wenn der Extraschritt manchmal anstrengend ist, so wird man doch durch Engagement und Herzblut immer noch ein Stückchen besser. Denn wie schon Maya Angelou konstatierte: „Kreativität kann man nicht aufbrauchen. Je mehr man sich ihrer bedient, desto mehr wächst sie.“

Audi RS e-tron GT: Stromverbrauch kombiniert*: 20,2–19,3 kWh/100km (NEFZ); 22,5–20,6 kWh/100km (WLTP)CO₂-Emissionen kombiniert*: 0 g/km

Audi RS e-tron GT: Stromverbrauch kombiniert*: 20,2–19,3 kWh/100km (NEFZ); 22,5–20,6 kWh/100km (WLTP)CO₂-Emissionen kombiniert*: 0 g/km

Hier ist die Umsetzung der Vision im fertigen Clip zu sehen

Der Audi RS e-tron GT

Schon jetzt eine Ikone

Entdecken Sie, wie der Audi RS e-tron GT Ästhetik und Leistung vereint.

Mehr entdecken

Audi RS e-tron GT: Stromverbrauch kombiniert*: 20,2–19,3 kWh/100km (NEFZ); 22,5–20,6 kWh/100km (WLTP)CO₂-Emissionen kombiniert*: 0 g/km

Audi RS e-tron GT: Stromverbrauch kombiniert*: 20,2–19,3 kWh/100km (NEFZ); 22,5–20,6 kWh/100km (WLTP)CO₂-Emissionen kombiniert*: 0 g/km