• Home
  • „Wir müssen furchtlos und mutig sein, um Fortschritt zu befeuern”

„Wir müssen furchtlos und mutig sein, um Fortschritt zu befeuern”

Olivia Wilde ist eine der wenigen Frauen in Hollywood, die den Wechsel von der Schauspielerin zur Regisseurin vollzogen haben. Wir sprachen mit ihr über Fortschritt, Inspiration und Nachhaltigkeit. Aber auch über Scheitern als wichtiger Teil des Wegs zum Erfolg.

22.06.2021 Text: Nadia Riaz-Ahmed - Foto: Lily Bertrand-Webb - Film: AUDI AG Lesezeit: 6 min

Olivia Wilde

Wann haben Sie das letzte Mal etwas zum ersten Mal gemacht?

Als ich inmitten von Covid-19 einen Spielfilm gedreht habe. Dabei habe ich gelernt, echte Führungsqualitäten zu entwickeln. Das war nicht nur eine große Herausforderung, sondern auch ein Lehrstück in Sachen Zusammenarbeit. Es war das erste Mal, dass ich meine Führungsrolle so intensiv ausleben musste.

 

Wie würden Sie sich selbst beschreiben – als Schauspielerin, Regisseurin, als Mensch?

Ich gebe immer mein Bestes – ob als Regisseurin, Schauspielerin, Produzentin, Drehbuchautorin oder Aktivistin. Gleichzeitig bemühe ich mich als Mutter und Mensch darum, die Welt ein kleines bisschen besser zu machen.

 

Gab es in Ihrem Leben einen „defining moment“, der Sie zu dem gemacht hat, was Sie heute sind – sei es als Mensch, Schauspielerin oder Regisseurin?

Ich habe früh erkannt, dass es keine Gewähr für Erfolg gibt. Deshalb ist mir auch der Weg sehr wichtig, und nicht nur das Ziel. Ich wollte schon immer Schauspielerin werden. Angefangen habe ich als Casting-Assistentin, aber bereits mit 18 Jahren hatte ich meine ersten Film- und Fernsehrollen. Schon sehr früh in meiner Karriere musste ich lernen, mit Enttäuschungen umzugehen: wenn ein Film durchfiel, wenn ich eine Rolle nicht bekam oder eine Produktion abgesetzt wurde.

 

Das waren wegweisende Erfahrungen. Aber ich habe gelernt, dass es immer eine neue Chance gibt, um an sich zu arbeiten, es besser zu machen und sich weiterzuentwickeln. Außerdem ist es immer etwas Besonderes, wenn Menschen zusammenkommen, um gemeinsam etwas auf die Beine zu stellen. Ich bin jedes Mal sehr beeindruckt, wenn ich sehe, wie viel Herzblut in ein Projekt investiert wird, ohne dass man sich des Erfolgs sicher sein kann.

Echter Fortschritt bedeutet, auf das liebgewonnene Sicherheitsnetz zu verzichten.“

Olivia Wilde

Was bedeutet Fortschritt für Sie?

Fortschritt geht nicht ohne den Blick über den Tellerrand und den Mut zum Paradigmenwechsel. Die Wirklichkeit, wie sie sich mir darbietet, ist keine unveränderliche Größe. Aber das muss man erst einmal begreifen. Fortschritt ist die Fähigkeit, dieses Potenzial zur Veränderung zu sehen. Aber auch das aktive Bemühen, diese Veränderung zu leben. Echter Fortschritt ist echt harte Arbeit. Echter Fortschritt bedeutet, auf das liebgewonnene Sicherheitsnetz zu verzichten. Veränderung ist auf den Willen zur Disruption angewiesen.

 

Wie gehen Sie beruflich und privat mit dem Thema Fortschritt um?

Ich halte in meiner privaten und beruflichen Sphäre aktiv Ausschau nach Gestaltungsmöglichkeiten und versuche, mich ständig weiterzuentwickeln. Ich habe für mich den Anspruch, hier und jetzt ein besserer Mensch zu werden und meine Entscheidungen im Einklang mit einer bestimmten Lebensphilosophie zu treffen. So habe ich mich für einen nachhaltigeren Lebensstil entschieden – das ist gut für die Umwelt, aber auch für mich, weil ich auf diese Weise etwas bewirken kann. Als Regisseurin bemühe ich mich um Fortschritt, indem ich die Crew für jedes meiner Projekte in einer Art zusammenstelle, die meine Vorstellung von dieser Welt reflektiert. Auf diese Weise möchte ich auch in der Filmbranche, die meines Erachtens dringend auf Veränderung angewiesen ist, Fortschritt anstoßen. Jeder Mensch hat die Macht, den Lauf der Dinge zu beeinflussen. Das gilt umso mehr für Menschen in Entscheidungspositionen. Und noch mehr für Unternehmen.

 

Deshalb ist es wichtig, dass globale Marken wie Audi Veränderung konsequent vorantreiben und kleineren Marken und Verbrauchern damit signalisieren, von welch elementarer Bedeutung Fortschritt ist. Es geht darum, Fortschritt als Mainstream-Trend im Bewusstsein der Menschen zu verankern. Fortschritt darf kein Nebengedanke sein oder ein Thema, mit dem wir uns nur dann beschäftigen, wenn wir gerade Zeit dafür finden. Nein, wir müssen Fortschritt ganz neu denken. Setzt man einen neuen Standard, werden sich andere daran orientieren. Aber dazu bedarf es einer großen Marke. Die Dinge ändern sich nur dann, wenn wichtige Akteure Mut zum Risiko beweisen und neue Wege gehen.

War Fortschritt schon immer ein Teil Ihres Lebens? Sind Sie die Architektin Ihres eigenen Erfolgs?

Ja, ich glaube, dass Fortschritt schon immer ein Teil meines Lebens war. Ich möchte einfach nicht stehenbleiben, sondern mich ständig weiterentwickeln. Ich werde wohl nie an den Punkt kommen, dass ich sage: „Jetzt bin ich da, wohin ich wollte, und von nun an bleibe ich so wie ich bin.“ Damit würde ich mein Potenzial doch nur unnötig begrenzen. Jedes Mal, wenn ich etwas erreicht habe, denke ich bereits an den nächsten Schritt und überlege, wie ich Dinge anders und noch besser machen kann. Das ist ein permanenter Prozess.

 

Woraus beziehen Sie Ihre Motivation und Inspiration?

In Bezug auf das Thema Fortschritt inspirieren mich Menschen, die deutlich länger im Geschäft sind als ich und die ihren eigenen Weg gefunden haben. Dazu gehören Schauspielerkollegen, Regisseure, Produzenten oder Autoren. Ich orientiere mich aber auch an der jungen Generation, die in eine sehr viel vernetztere Welt mit größerem Bewusstsein für die Dinge hineingeboren wurden und unter dem Damoklesschwert des totalen Umweltkollapses leben. Junge Menschen wie Greta Thunberg, die mit ihrer Rede vor dem US-Kongress ihre Vision der Zukunft dargelegt hat. Erwähnen möchte ich auch die vielen jungen Künstler, die ihre Stimmen so eloquent und kraftvoll erheben.

 

Lassen Sie uns über Nachhaltigkeit sprechen: Was tun Sie für einen bewussteren Lebensstil?

Ich bemühe mich um mehr Nachhaltigkeit, indem ich immer zweimal überlege, welche Produkte ich kaufe und ob ich Dinge wiederverwenden kann. Hier sind mir die grundlegenden Dinge wichtig, Recyceln etwa oder auch die bewusste Entscheidung für Secondhandkleidung. Nachhaltigkeit kommt stets an erster Stelle, im Supermarkt genauso wie bei der Anschaffung eines neuen Autos. Schließlich ist mein Geld auch meine Stimme – das Bekenntnis für ein Unternehmen und für seine Unternehmenskultur.

 

Welche Themen sind Ihnen wichtig?

Schon seit Jahren setze ich mich dafür ein, dass Kinder auf der ganzen Welt neben anderen Grundbedürfnissen auch eine gute Gesundheitsversorgung und Bildung erhalten. Ich kann dazu beitragen, Kindern ein schöneres Leben zu ermöglichen und ihnen viel Leid zu ersparen. Ein anderes Thema, das mir sehr am Herzen liegt, ist die Reform der Strafjustiz in den Vereinigten Staaten. Und hier vor allem das Konzept der „Restorative Justice“, das ein Umdenken über Strafen und die Wiedereingliederung von Menschen in die Gesellschaft anstrebt.

 

Und schließlich die Umwelt: Dieses Thema beschäftigt mich bereits seit meiner Kindheit ungemein. Ich hatte das Glück, in einer Familie aufzuwachsen, in der Umweltschutz großgeschrieben wurde. Später habe ich meine Firma Conscious Commerce gegründet, die Marken mit unterschiedlichen Nachhaltigkeitsinitiativen zusammenbringt.

Ich bemühe mich um mehr Nachhaltigkeit, indem ich immer zweimal überlege.“

Olivia Wilde

Was sollen Ihre Kinder und andere Menschen von Ihnen lernen?

Wenn ich meinen Kindern nur eines vermitteln könnte, dann dass sie niemals ihre Neugier und ihre Fähigkeit zu Staunen verlieren. Der jederzeitige Zugriff auf jedwede Art von Information nährt in uns die Illusion, schon alles zu kennen. Dabei haben wir verlernt, zu staunen und unsere Vorstellungskraft einzusetzen. Ich hoffe, dass sich meine Kinder ihre Neugier und ihr ungezügeltes Vorstellungsvermögen bewahren.

 

Was zeichnet eine echte Führungspersönlichkeit aus?

Menschen mit guten Führungseigenschaften sind empathisch und zeichnen sich durch einen klaren Kommunikationsstil aus. Sie verlangen von anderen niemals Dinge, die sie selbst nicht tun würden. Ihnen ist bewusst, dass sie nicht nur für die Sicherheit, sondern auch für das seelische Wohlbefinden der ihnen anvertrauten Teammitglieder verantwortlich sind.

 

Sie sind als Schauspielerin, Regisseurin, Mutter und Frau erfolgreich. Was kommt als nächstes?

Ich würde gern bei ganz unterschiedlichen Projekten Regie führen. Immerhin habe ich mehr als zehn Jahre damit verbracht, in Filmen mitzuwirken, meinen Regisseuren zuzuhören und die Crew mit Fragen zu löchern, denn ich wollte ständig mehr über das Filmemachen lernen. Jetzt möchte ich diese Erfahrungen einbringen, um so viele unterschiedliche Arbeiten wie möglich zu realisieren. Ich brenne darauf, mich weiterzuentwickeln und zu verbessern.

 

Wie lässt sich der Fortschritt zum Nutzen der Allgemeinheit vorantreiben?

Wir müssen furchtlos und mutig sein, um Fortschritt zu befeuern. Und indem wir altbekannte Vorgehensweisen aufgeben und darauf vertrauen, bessere Alternativen zu finden. Wir dürfen uns nicht von Routine und festgefügten Erwartungen eingrenzen lassen, denn so stagniert die Gesellschaft.

“A Story of Progress: Olivia Wilde”

Seitenansicht des brandneuen Audi Q4 e-tron

Aus jeder Perspektive atemberaubend: Entdecken Sie den Audi Q4 e-tron

Rein elektrischer Antrieb, progressives Design und ein eindrucksvolles Raumerlebnis – all das zeichnet den neuen Audi Q4 e-tron aus.

Mehr erfahren

Audi Q4 e-tron: Stromverbrauch kombiniert*: 18,2–15,8 kWh/100km (NEFZ); 21,3–17,0 kWh/100km (WLTP)CO₂-Emissionen kombiniert*: 0 g/km

Audi Q4 e-tron: Stromverbrauch kombiniert*: 18,2–15,8 kWh/100km (NEFZ); 21,3–17,0 kWh/100km (WLTP)CO₂-Emissionen kombiniert*: 0 g/km