• Home
  • Die Zukunft des Fortschritts: Audi auf der Milan Design Week

Die Zukunft des Fortschritts: Audi auf der Milan Design Week

Re-generation: Mit diesem Begriff beschreibt Audi eine Vision für den Fortschritt von morgen – zum Wohle des Planeten, der Gesellschaft und eines jeden Einzelnen. Bei der diesjährigen Milan Design Week bereitet Audi dieser Überzeugung eine Bühne.

06.06.2022 Text: AUDI AG - Foto: AUDI AG Lesezeit: 3 min

Auf der Milan Design Week 2022 ist der Audi grandsphere concept¹ ein Beispiel für die Vision der Mobilität von morgen und Teil des „re-generate“-Gedankens.
Auf der Milan Design Week 2022 ist der Audi grandsphere concept¹ ein Beispiel für die Vision der Mobilität von morgen und Teil des „re-generate“-Gedankens.

¹Bei dem gezeigten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist.

¹Bei dem gezeigten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist.

Fortschritt bedeutet mehr, als Design und Technik weiterzuentwickeln: Modern gedachte Lösungen müssen nicht nur im Jetzt wirken. Fortschritt, davon ist man bei Audi überzeugt, muss auf eine umfassende Regeneration abzielen und dabei ökologische und gesellschaftliche Ziele im Blick haben, ohne die Individualität des Einzelnen außer Acht zu lassen.

Re-generate our planet

Für Audi ist ganz klar: Die Zukunft der Mobilität ist elektrisch. Audi plant, bis 2025 ein Portfolio mit mehr als 20 vollelektrischen Modellen zu haben. Werden Elektrofahrzeuge konsequent mit Ökostrom geladen, verursachen sie im Fahrbetrieb keine CO2-Emissionen. Der Konzern engagiert sich dafür, die erneuerbaren Energien auszubauen und bereitzustellen, zum Beispiel mit dem Windpark des Volkswagen Konzerns in Mecklenburg-Vorpommern. Die aktuellen Audi e-tron Modelle fahren nicht nur lokal emissionsfrei, sondern können den Kunden in Europa und den USA auch bilanziell CO2-neutral² im Handel übergeben werden.

 

Zudem treibt Audi unter Einbeziehung der gesamten Wertschöpfungskette im Rahmen der sogenannten „Mission:Zero“ die Dekarbonisierung, die Ressourceneffizienz und Biodiversität sowie die Minimierung des Wasserverbrauchs voran. Ziele sind eine klimaneutrale Produktion bis 2025 und eine geschlossene Kreislaufwirtschaft. Im Audi Q4 e-tron zum Beispiel stecken im Exterieur wie im Interieur bis zu 27 Bauteile mit Rezyklat-Anteil. In den europäischen Werken produziert Audi bereits zu 100 Prozent mit grüner Energie.

Audi Q4 e-tron: Verbrauch kombiniert*: Benzin 18,3–15,2 l/100km | Strom 18,2–15,8 kWh/100km (NEFZ); 21,3–17,0 kWh/100km (WLTP)CO₂-Emissionen kombiniert*: Strom 0 g/km

²Unter bilanzieller CO₂-Neutralität versteht Audi einen Zustand, bei dem nach Ausschöpfung anderer in Betracht kommender Reduktionsmaßnahmen in Bezug auf verursachte CO₂-Emissionen durch die Produkte oder Tätigkeiten von Audi weiterhin vorhandene und/oder im Rahmen der Lieferkette, der Herstellung und des Recyclings der Audi Fahrzeuge aktuell nicht vermeidbare CO₂-Emissionen durch freiwillige und weltweit durchgeführte Kompensationsprojekte zumindest mengenmäßig ausgeglichen werden. Während der Nutzungsphase eines Fahrzeugs – das bedeutet ab seiner Übergabe an den Kunden – anfallende CO₂-Emissionen werden hierbei nicht berücksichtigt.

Audi Q4 e-tron: Verbrauch kombiniert*: Benzin 18,3–15,2 l/100km | Strom 18,2–15,8 kWh/100km (NEFZ); 21,3–17,0 kWh/100km (WLTP)CO₂-Emissionen kombiniert*: Strom 0 g/km

²Unter bilanzieller CO₂-Neutralität versteht Audi einen Zustand, bei dem nach Ausschöpfung anderer in Betracht kommender Reduktionsmaßnahmen in Bezug auf verursachte CO₂-Emissionen durch die Produkte oder Tätigkeiten von Audi weiterhin vorhandene und/oder im Rahmen der Lieferkette, der Herstellung und des Recyclings der Audi Fahrzeuge aktuell nicht vermeidbare CO₂-Emissionen durch freiwillige und weltweit durchgeführte Kompensationsprojekte zumindest mengenmäßig ausgeglichen werden. Während der Nutzungsphase eines Fahrzeugs – das bedeutet ab seiner Übergabe an den Kunden – anfallende CO₂-Emissionen werden hierbei nicht berücksichtigt.

Audi x Milan Design Week

Vom 6. bis zum 13. Juni 2022 ist Audi zum achten Mal Teil der größten Designmöbel-Veranstaltung, die in diesem Jahr unter dem Motto „Design Re-Generation“ steht. Im Audi House of Progress an der Piazza Cordusio im Herzen Mailands geht es um den sozial-ökologischen Wandel und verantwortungsvolle Gestaltung. „Re-generation“ wird vor Ort in spannenden Panel-Runden diskutiert und unter anderem anhand von ausgestellten Konzeptfahrzeugen wie dem Audi grandsphere concept¹ erlebbar. Als ein Highlight wird das Ergebnis einer Kooperation zwischen Audi und Poliform präsentiert: In Zusammenarbeit mit den italienischen Möbeldesigner_innen wurde ein völlig neu gedachtes Interieurkonzept für den Audi urbansphere concept¹ entworfen.

¹Bei dem hier genannten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienmodell verfügbar ist.

¹Bei dem hier genannten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienmodell verfügbar ist.

In den Räumlichkeiten können Besucher_innen die drei Säulen anhand verschiedener Exponate und bei Panel-Diskussionen nachvollziehen.
In den Räumlichkeiten können Besucher_innen die drei Säulen anhand verschiedener Exponate und bei Panel-Diskussionen nachvollziehen.

Re-generate our society

Zur Re-generation der Gesellschaft gehört es, Vielfalt und Inklusion zu fördern. Bei Audi stehen dabei die soziale Verantwortung und der besondere Einsatz für die Mitarbeitenden im Mittelpunkt. Der Konzern engagiert sich für Chancengleichheit, unabhängig von Rasse, Geschlechtsidentität, sexueller Orientierung oder anderen Merkmalen, und hat unter anderem eine geschlechtergerechte Sprache eingeführt – sowohl intern als auch mit Kund_innen. Audi ist der festen Überzeugung, dass Diversität die Kreativität fördert, Innovationen antreibt, zu einer besseren Entscheidungsfindung und Leistung beiträgt.

Re-generate our lives

Die dritte Säule bezieht sich auf den menschenzentrierten Ansatz, den Audi bei der Entwicklung neuer Produkte, Angebote und Lösungen verfolgt. Audi versteht die Zukunft als einen „Raum“ für Ideen, Austausch und Innovation. Die sich verändernden Mobilitätsbedürfnisse stehen dabei im Mittelpunkt. In Zukunft wird es weniger um den Weg gehen, den man zurücklegt. Vielmehr soll ein Fahrzeug zum Rückzugsort im hektischen Alltag werden, sich mit einem großzügigen Interieur und Hightech-Angeboten zu einer Raum-Sphäre wandeln, die sich auf die individuellen Ansprüche der Passagiere einstellt.

Mit Audi die Zukunft erleben

Mit Audi die Zukunft erleben

Bei den vollelektrischen Konzepten wie dem Audi grandsphere concept¹ denkt Audi das Design von innen nach außen und stellt den menschenzentrierten Ansatz in den Mittelpunkt. So entstehen mobile Rückzugsorte für individuelle Erlebnisse.

Mehr erfahren

¹Bei dem hier genannten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienmodell verfügbar ist.

¹Bei dem hier genannten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienmodell verfügbar ist.